Cynteract

About Cynteract

Das Team wurde von der Idee inspiriert, als ein Freund in jungen Jahren einen Schlaganfall erlitt. Während seiner Rehabilitation hatte er mit den langweiligen und zeitraubenden Übungen zu kämpfen.

Nach kurzer Zeit hörte er mit den Übungen auf, was zu einer Verschlechterung seiner Handfunktionen führte. Wir entschlossen uns eine Lösung zu finden.


Der Handschuh ist das Ergebnis harter Arbeit und Hingabe. Die Tatsache, dass sie seit vier Jahren unermüdlich an diesem Startup arbeiten, ist Beweis für den Enthusiasmus.

Kernteam


Die Zusammensetzung des Startup-Teams verändert sich laufend.

Die beiden Studenten der RWTH Aachen sind stets an den Hard- und Softwareentwicklungen beteiligt: Manuel und Gernot.

Auf dem Flur lernten sie sich kennen, weil sie zufällig im selben Gebäude wohnten.

Gernot Sümmermann

Was Hardware betrifft, so ist Gernot die perfekte Wahl für Sie und Ihre Projekte.

Manuel Wessely


Maschinelles Lernen, Algorithmen oder einfach Unity3D, bei Software hilft Manuel.

Presse


Ob lokal oder international, viele Medien haben bereits über Cynteract berichtet. Bosch Sensortec hat sogar über uns gesagt:


“A Revolution in Rehabilitation: The smart Glove”

Kleine Tour


You are welcome to visit us in our office at:

Ottostraße 51A

52070 Aachen

Unsere Geschichte


Wir haben unser Projekt vor über sechs Jahren mit "Jugend forscht" begonnen. Der größte europäische Wettbewerb für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. In 5 Wettbewerben von 2013 - 2015 haben wir 9 Preise erzielt.

An der Universität wurde die Technologie jedoch weiter entwickelt und ausgebaut:
Im Jahr 2016 stellten wir auf der internationalen Kunstmesse "ARS Electronica" in Linz ein gemeinsames Projekt mit dem Institut für Individualisierte Bauproduktion unter der Leitung von Prof. Brell-Cokcan vor. Die Kombination unseres Handschuhs und eines Roboters in Harmonie mit einer Klang- und Videoinstallation sorgte für eine beeindruckende Performance.

Durch Prof. Brettel am Transfer- und Gründerzentrum der RWTH hatten wir die große Chance, auf der "RWTH-Transparent" im Jahr 2017 vor einem hochrangigen Publikum zu präsentieren. Weitere Professoren aus verschiedenen Instituten unterstützen uns mit dem Zugang zu Maschinen, ihrer Expertise und ihren Kontakten in die Industrie. Aus diesem Grund wurden wir mit dem Spin-off Award der Universität ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren